Erkältung, Allergien oder verstopfte Nase

Die Einschränkung der Nasenwege durch Erkältungen, Allergien oder verstopfte Nase ist ein wesentlicher Risikofaktor für das Schnarchen.

Die Reizungen im Nasenbereich nehmen oft im Laufe der Nacht zu und erhöhen die Wahrscheinlichkeit für das Schnarchen. Das Anschwellen der Nasenschleimhaut führt zu einer Einengung der Luftwege in der Nase und dadurch häufig zu Atmung mit offenem Mund, einer wichtigen Ursache für Schnarchen.

Eine Verringerung des Allergierisikos ist für Betroffenen eine gute Vorbeugung gegen eine Einschränkung der Nasenwege.

 

Was kann ich tun?

  • Versuchen Sie Staubmilben zu kontrollieren, indem Sie die Oberflächen besonders in Ihrer Schlafumgebung sauber halten durch häufiges Staubsaugen, Waschen der Bettbezüge und Staubwischen.
  • Vermeiden Sie, dass Ihre Haustiere auf Sitzmöbel und in die Betten kommen, da dies Tierallergien verstärken kann.
  • Wenn Sie an Heuschnupfen leiden, waschen Sie Ihre Kleidung häufiger und halten Sie die Fenster geschlossen um das Risiko zu vermindern, dass Allergieauslöser in Ihr Zuhause gelangen.
  • Wenn Sie häufig an einer verstopften Nase durch Erkältungen oder Grippe leiden, ernähren Sie sich gesund und ausgewogen und trinken Sie viel Flüssigkeit um Ihr Immunsystem zu stärken. Bei chronischen Infektionen sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Produkte die helfen können…

Snoreeze bietet mehrere Produkte welche eine Einschränkung der oberen Nasenwege lindern und somit das Schnarchen bei Allergien oder verstopfter Nase effektiv reduzieren.

Klicken Sie hier um alle Snoreeze Produkte zu sehen


Um Ihre Erfahrung zu verbessern benutzt unsere Seite cookies während Ihres BesuchsWeiter